Schlampe Wird Von Einem Voyeur Der Sie Heimlich Ausspioniert In Den Arsch Gefickt


Es war Samstag, ich wachte früh auf, am Samstag gegen zehn Uhr, ich fühlte mich zufrieden, wie nach einem guten Sex, und ich erinnerte mich sofort daran, was am Vortag passiert war.
Mary Hastings, diese Schlampe war jetzt meine Hure, ich ging ins Fitnessstudio, ich lächelte, ich konnte genau dann Sex haben, wenn ich wollte, ich rief zum Frühstück: Rührei auf Toast für zwei. Ich komme nach unten, kann ich es auf ein Tablett legen, um es im Fitnessstudio zu essen? Ich fragte.
Natürlich, Mr. Stephen, stimmte Mrs. Wilberforce zu und bezog sich dabei auf die Tatsache, dass sie schon früher für meinen Vater und davor sogar für seinen Vater gearbeitet hatte.
Die traurige Wahrheit ist, dass sich mein Vater in Francine, die Assistentin, verliebte, sie schwanger wurde, die Mutter ging und der Vater in eine schwierige Situation geriet, insbesondere als mein Großvater darauf bestand, dass ich als De-facto-Arzt in die Firma einsteige.
Papa hatte immer noch das Schild Senior Partner an seiner Tür und kam Berichten zufolge dienstags und donnerstags zur Arbeit, aber jetzt war sein Zuhause eine Drei-Zimmer-Wohnung im Norden, die er mit der verärgerten Francine und der kleinen Jasmine teilte.
Als ich mich meinem fünfunddreißigsten Geburtstag näherte, kam es mir seltsam vor, dass ich nun eine Stiefmutter hatte, die acht Jahre jünger war als ich und sogar jünger als meine ehemalige Verlobte, aber meine Zeit zum Nachdenken war begrenzt, da ich das Frühstückstablett tragen musste Das Gymnasium. blieb warm.
Ich legte ein Tuch auf das Tablett und raste gerade mit einem Mopp und einem Eimer in der Hand zur Turnhalle. Er ist wieder sauer auf sich selbst, sagte er laut.
Wie geht es dir? Ich fragte, aber er brauchte es nicht zu sagen, die fließenden Tränen sagten alles: Hat Perkins dich gefickt? Kein Problem, ich sagte, du schaffst es, fragte ich. Ich habe gelogen.
Er sagte nein, flüsterte sie, er nannte mich ‚Er‘, als wäre ich nichts.
Aber du bist nichts, Liebes, versicherte ich ihr, Hier, frühstücken.
NEIN sagte er, bevor ihm klar wurde, dass es Rührei und Kaffee waren.
Du musst essen, bei Kräften bleiben, schlug ich vor, Füll deine Muschisäfte auf. Ich starrte ihn wütend an. Oder werde ich zuerst mein eigenes Vergnügen bekommen?
Mama wird sich Sorgen machen, schlug er vor.
Es gibt einen guten Grund, versicherte ich ihm, aber ich dachte, ich würde jemandem eine E-Mail schicken, um ihm mitzuteilen, dass Sie sich eine Weile zurückhalten.
Oh ja natürlich In deinen Träumen, sagte er.
Miss Wilberforce wird um halb zwölf hier sein, um Sie auszupeitschen, erklärte ich, vielleicht ändern Sie dann Ihre Meinung.
Oh ja, natürlich wird es das, sagte er sarkastisch.
Maria, sagte ich, Soll ich dich Maria nennen? Ich hielt inne. Erst gestern haben Sie darauf bestanden, Miss Hastings genannt zu werden. Offensichtlich ist das keine Option mehr. Sollen wir also Mary, Bitch oder Her sagen?
Was kümmert es mich? Es ist nur eine Frage der Zeit, bis mich jemand findet sagte.
Oh, ich hoffe nicht Ich erklärte: Aber wenn Mrs. Wilberforce zu unhöflich ist oder Sie eine Infektion bekommen oder etwas anderes offensichtlich ist, müssen wir Sie loswerden, aber wissen Sie was, Perkins und der arme alte Mable hassen Sie mehr als ich. Tun.
Er versuchte mich zu schlagen, aber ich hatte die Entfernung genau richtig berechnet und seine Leine schnitt ihn ab.
Liebe Mary, das war bedauerlich, sagte ich, als ich wegging. Dann habe ich leckeren Toast und Eier für dein schnell abkühlendes Frühstück, also Mary, du kannst mit der rechten Hand essen, aber mit der linken. eindringlich: Wenn du isst, musst du mindestens drei Finger deiner linken Hand in deine Muschi stecken, verstehst du?
NEIN Er protestierte, blickte aber hungrig auf den Toast.
Niemand wird es sehen, versicherte ich ihm, Es wird kalt.
Ihre Hand bewegte sich schuldbewusst zu seinem Schritt, der Bereich um ihre Brustwarzen begann sich in Erwartung seiner eigenen Berührung bereits zu verdunkeln, und als der Zeigefinger verschwand, reichte ich ihr die erste Scheibe Toast, überlegte es mir aber anders und schlug ihr vor: Öffne weit. .
Sie ließ sich von mir füttern: Reiben Sie beim Essen mit der anderen Hand Ihre Brüste. Ich empfahl.
NEIN Sie weigerte sich, tat es aber trotzdem und streichelte sich sanft.
Ist das das Seltsamste, was du jemals getan hast? Ich fragte.
Er hörte sofort auf. Nung, sagte er mit vollem Mund, Letzte Nacht.
Was? Ich fragte.
Letzte Nacht, du weißt schon, du, ich, raus. Heimat, Tal, Mondlicht, sagte er.
Es gefällt dir? fragte ich ungläubig, während ich heißen Kaffee aus der Silberkanne in die Porzellantasse goss und Zucker und Milch hinzufügte.
NEIN Absolut nicht, aber es war nicht ganz normal Schrei.
Iss deinen Toast. Ich empfahl.
Ich gab ihm immer noch Toastscheiben, hielt ihm die Kaffeetasse hin und masturbierte leise beim Essen.
Sie sah unglaublich weich und flauschig aus, während sie sich vergnügte, weit weg von der geldgierigen Hure des gestrigen Hofes, und während sie die letzten Tropfen ihres Kaffees trank, öffnete ich langsam ihre Knie und zog meine Jogginghose herunter.
Kondom? er flüsterte.
NEIN Es verdirbt den Moment, antwortete ich.
Babys, klatschen, sagte er, Hepatitis-Helfer.
Ich werde die Chance nutzen, stimmte ich zu.
Ahhhh Sie quietschte frustriert, streckte aber ihre Arme aus, als ich mit einer schnellen Bewegung in sie hinein und aus ihr heraus stieß.
In ihren Augen lag Verwirrung, sie hasste es eindeutig, dass sie mich genauso sehr genoss, wie ich sie fickte, sie fühlte sich so richtig an, so weich und rosig und es war eine echte Aufgabe, zu entscheiden, wo sie aufhörte und ich anfing, ich küsste Ihr Mund, die Eier und der Kaffee. Er probierte es und mir wurde klar, dass er tatsächlich mein Frühstück genauso aß wie sein eigenes, aber das spielte keine Rolle, es war ein geringer Preis für eine herrliche Fahrt am frühen Morgen.
Irgendwann stöhnte er leise: Mein Rücken, die Böden sind so hart.
Schh, es ist okay, versicherte ich ihr, Miss Wilberforce wird dich später auspeitschen und es wird so weh tun, dass du dich mit dem Gesicht nach unten hinlegen musst.
Oh toll Er antwortete, aber irgendwie schien er mich fester zu halten, sein Atem wurde rauer und es begann das kribbelnde Gefühl, das auftritt, bevor meine Eier abspritzen.
Ziehen Sie es bitte heraus, forderte sie sanft, aber der erste Strahl cremigen Spermas war auf dem Weg und ich wollte ihn nicht verschwenden.
Ihre Augen weiteten sich, als die Kraft meiner Ejakulation all ihre geheimen Orte durchdrang. Oh nein, das sollten wir nicht, sagte sie verzweifelt und drückte mich dann etwas fester, während sich meine Eier entleerten.
Kann ich eine Serviette bekommen? fragte er, als er aufstand. fragte.
NEIN. Ich sagte einfach: Das geht nicht, aber ich habe etwas zu erledigen.
Ich schaute mich um und sah das Fitnessstudio, das Fitnessstudio, wie ich es nannte, das Rudergerät, das Laufband und natürlich das Schwimmbad, das die gesamte Nordhälfte des Gebäudes einnahm, eine nahtlose Mischung aus Technologie des 21. und 17. Jahrhunderts Jahrhundert-Architektur, sagte Jessica zumindest, eigentlich fand ich Stahl und Kalkstein ziemlich irritierend, aber was wusste ich schon.
Es gab ein paar nette Extras im Fitnessstudio, obwohl das Computersystem, das wir installiert hatten, bei weitem nicht auf dem neuesten Stand der Technik war, konnte es jetzt immer noch mit einer drahtlosen Tastatur bedient werden und der Plasma-TV-Bildschirm konnte als Monitor verwendet werden, also nahm ich die Maus und Tastatur, habe sie ausgetauscht. Ich schaltete den Strom ein und setzte mich zum Schreiben.
Liebe Mutter, schrieb ich, nennen Sie sie Mutter? Ich fragte.
Was, oh ja, antwortete Mary, aber er schreibt keine E-Mails.
Was ist mit einem Vater? Ich fragte.
Ja, Mama und Papa, sagte er langsam.
Gut, schlug ich vor, ich muss für eine Weile beiseite treten, wenn die Prozessbevollmächtigten mich finden, wird Williams versuchen, mich für bankrott erklären zu lassen, also seien Sie bitte versichert, dass es mir gut gehen wird, bis ich einen Plan habe, Ihr. liebe Tochter Mary.
Sie werden merken, dass es nicht von mir ist, sagte er triumphierend. Seien Sie versichert, sagte er sarkastisch, das ist meine Mutter, nicht der Kunde.
Er schaute auf den Bildschirm.
Hallo, sagte er, es gab Betrug im Gericht, ich werde mich etwas ausruhen, sorgfältig nachdenken und mich bei Ihnen melden, wenn ich zurückkomme. M, las er, P.S. Können Sie Ihre Mutter benachrichtigen?
Du Bastard. sagte.
Was ist dein Passwort? Ich fragte.
Ich sage nicht er murmelte. und dann Was zum Teufel Rief sie aus, als ihr E-Mail-Konto auf dem Bildschirm erschien.
Dann verwende ich das Yahoo-Konto, nicht Hushmail. Ich empfahl.
Es dauerte eine Weile, alte Nachrichten zu durchforsten, dann fand ich eine Facebook-Bestätigung, ein Passwort und mehr und plötzlich wurde alles viel einfacher.
Einige der Dinge, die sie mir auf Facebook zurief, waren sicherlich verleumderisch, aber ich lud die Nachricht hoch, schickte sie an ein paar Freunde, und bevor ich fertig war, klingelte Mrs. Wilberforce an der Tür.
Ich ließ ihn herein und er brachte mir ein Schinkensandwich und einen Karton Orangensaft und stand da und wartete.
Schenk mir keine Beachtung, Mable, schlug ich vor, als sie in ihrem billigen Nylonshirt dastand, die grauen Haare unter dem Kopftuch zurückgebunden und mit jedem Blick ihrer achtundsechzig Jahre zur Schau stellend.
Ich arbeite am besten an mir selbst, Herr Stephen, Sir, sagte er, ich ziehe gerne meinen Mantel aus. er schlug vor.
Dann zieh deine Jacke aus, aber mach weiter mit deiner Arbeit, sagte ich gebieterisch.
Sehr gut, Herr. sagte.
In meinen schlimmsten Albträumen hätte ich nie gedacht, dass sie ohne mindestens eine Weste unter ihrem Hemd ausgehen würde, aber plötzlich flog das Nylon zu Boden, als zwei große, nicht unterstützte Brüste auf das aufwendigste schwarze Lederkorsett platzten, das ich je wollte sehen. Um falsche Werbung zu zitieren: Zwanzig oder mehr dicke Lederriemen zogen ihn wie straffe junge Muskeln an, dazu gab es Ledershorts, Overknee-Stiefel und natürlich die Peitschen, die er mitbrachte.
Er sah aus wie eine Albtraumkarikatur aus einem gefährlichen deutschen Pornofilm.
Ich wollte gerade lachen, aber Mary rief nur Nein. und hob die Arme, um sich zu schützen.
Das würde nicht funktionieren, also fand ich ein weiches Seil und band Marys Hände an die andere Kante des Geländers, sodass Mrs. Wilberforce ein klares Ziel auf Marys Rücken hatte.
Das ist besser, Mr. Stephen, Sir, sagte sie, ich werde diese kleine Schlampe dazu bringen, sich zu wünschen, sie hätte Sie nie getroffen, Sir, das werde ich tun.
Ich sah zu, wie er die längste Peitsche wählte; Seine nackten Schultern schwankten, als er seine Reichweite und sein Ziel nahm, und nach etwa vier sanften Schlägen traf er Mary und begann zu zählen. Eins
Oh nein, Stephen, schäme dich, aus Liebe zu mir, quiekte Mary, ah, ich dachte, du mochtest mich.
Zuerst waren die roten Flecken schwach, aber als der Aufprall auf sie niederprasselte, begann ich, zuzusehen, wie ich meine Sandwiches aß. Hören Sie, Miss Wilberforce, übertreiben Sie es nicht, schlug ich vor. bis achtundvierzig gezählt.
Hör auf, bitte hör auf Mary fügte hinzu.
Ich mache mir nur Sorgen um dich, Mable, versicherte ich ihr, Möchtest du eine schöne Tasse Tee, bevor wir weitermachen?
Ja, Sir, das werde ich. sagte er und zog seine Peitsche noch einmal zurück.
Nein, du setzt dich und ich mache dir Tee, Mary. Ich fragte.
Du bist verrückt, sagte er. Oh, Mable schlug ihn erneut. Er ist völlig verrückt.
Zwei Candy Marys? fragte ich, als ich durch die Tür einer ehemaligen Scheune in die kleine Küche ging, bevor ich die Scheune umbaute, um den Krug und die Teekanne zu finden.
Nein, ich bin auf Diät. sagte er und fing wieder an zu weinen.
Es dauerte ein paar Minuten, den Tee zuzubereiten, und als ich zurückkam, saß Mrs. Wilberforce neben Mary und ruhte sich aus. Mr. Er gibt mir einen Job in einer Wohnung.
Mein Großvater ist ein sehr guter Mann, aber er hat seinen eigenen Geschmack, fügte ich hinzu, besonders Muttermilch.
Ich glaube, das hat meine Brüste wachsen lassen, gab Mable zu, ich glaube, Joseph war vier Jahre alt, bevor seine Brüste austrockneten.
Ist das der alte Mr. Williams? Maria sagte: Oh mein Gott fragte.
Oh ja, sie hat mich einmal ausgepeitscht, wir haben immer gespielt, als die ‚Ladies‘ kamen, und ich habe die Peitsche gefangen und sie ausgepeitscht, und es hat ihr auch gefallen, genau wie dir.
Reden Sie keinen Unsinn Meryem bestand darauf.
Das tat sie, beharrte Mable, ihr kleines Ding wurde hart, zappelte herum wie eine kleine Maus, und nach einer Weile sprang es heraus wie ein Besenstiel.
Ich wollte damit sagen, dass ich es genieße, angegriffen zu werden. Mary schnappte.
Warum sind deine Brustwarzen dann so groß? Ich fragte: Und der Bereich um sie herum ist völlig dunkel und warum ist sie verschwitzt und nass zwischen ihren Beinen?
Ist es hier heiß? Das bin ich sowieso nicht, schlug er vor. Sie bestand darauf, aber Mrs. Wilberforce nahm die Ersatzpeitsche und platzierte sie zwischen Marys verletzten und geschwollenen Schamlippen. Nein, hör auf, das ist nicht fair
Sicherlich? Ich fragte, und Mrs. Wilberforce ließ die Peitschenschwingen zwischen Marys Schenkel fallen und ließ den Peitschengriff tief in ihr zurück.
Das ist keine Peitsche er protestierte.
Ich glaube, sie steht auf Sie, Mr. Stephen, sagte Mable. Sie würde in einem Ballkleid gut aussehen. Wie deine Mutter, sagte er.
Ha? fragte Mary.
Ich könnte nie ein Ballkleid tragen, das macht nicht viel Sinn, erklärte Mrs. Wilberforce, meine Brüste waren zu schwer, aber sie hatte schöne, mittelgroße Brüste, wie deine Mutter.
Mum ist in der Swingerszene von Hendon ein bisschen berüchtigt, erklärte ich, sie trägt gerne ein sehr teures Ballkleid, Diamanten, Perlen und ein Lächeln.
Also ist die ganze Familie pervers? fragte.
Nun, erklärte ich, Dad hatte gedacht, dass du auch einer bist, sonst würdest du diesen Job nie bekommen. Trink etwas Tee, drei Zucker, sammle deine Kräfte, ich hielt inne.
Ich kann so nicht trinken, sagte Mary, und als sie da kniete, nackt, bis auf das Seil um ihren Kragen und ihre Handgelenke und eine Peitsche, die tief in ihre Vagina gestoßen wurde, musste man zugeben, dass sie Recht hatte.
Ich stellte das Glas vor ihn hin, er führte es an die Lippen und trank: Ugh, ich mag keinen Tee. Er beschwerte sich.
Du hättest es mir sagen sollen, sagte ich mitfühlend, ich hätte mir etwas Bier aufwärmen können.
Okay, okay, ich werde es trinken. Er akzeptierte.
Wenn Sie fertig sind, stellen Sie die Tasse vorsichtig ab, Miss Wilberforce kann sie austrinken und ich bin bald zurück. Ich muss nur Ihre Kleidung beim Flohmarkt im Dorf abgeben. Ich empfahl.
Ich war mir sicher, dass er mir nicht geglaubt hat, aber genau das habe ich getan, alles war sauber, bis auf ein paar Unterwäsche und ein kleines schwarzes Kleid, das ich verbrannt habe, ich habe sie in Müllsäcke gesteckt, in den Range Rover geworfen und weggeworfen. Drei Meilen bis zum Gemeindehaus.
So sehr sich die Damen des Fraueninstituts auch über die Kleidung freuten, sie waren auch verärgert darüber, dass ich zu spät kam, nur zehn Minuten bevor die Türen zum Verkauf öffneten, aber sie verteilten die Kleidung schnell und ich machte Fotos mit meiner kleinen Kamera Telefon, um sie vorzuführen. Marys Habseligkeiten kamen einem guten Zweck zugute.
Als ich die Turnhalle betrat, kam er schluchzend mit einem Eimer und einem Wischmopp heraus. Er hat sich vorher selbst befriedigt.
Hallo, sagte ich fröhlich, als ich ihn dort hocken sah, sein Rücken war mit roten Flecken bedeckt, manche blutig, manche nur blaue Flecken.
Ich möchte nach Hause gehen Bitte er jammerte. Es tat so weh, sagte er.
Warum hat Ihr Geschlecht dann einen Peitschengriff? Ich fragte.
Es lenkt mich von den Schmerzen ab sagte er vernünftig.
Ich habe deine Kleidung dem WI-Flohmarkt geschenkt, sagte ich und zeigte ihr die Kamera und sie stöhnte und weinte noch lauter.
Ich dachte, du würdest dich freuen. Ich erklärte.
Du gehtst mir auf die Nerven Völlig verabscheuungswürdig und verabscheuungswürdig und, sagte er. Der Griff seiner Peitsche schlug mit einem dumpfen Schlag auf den Boden.
Du magst mich wirklich, nicht wahr? Ich habe ihn beschuldigt. Genau wie Mrs. Wilberforce gesagt hat.
Oh nein, auf keinen Fall, log er.
Du willst also nicht den Nachmittag in meinem schönen, weichen Bett verbringen und im Fernsehen Pool gucken? Würdest du lieber hier bleiben? Ich empfahl.
Nein natürlich nicht. Und du hast nicht die Absicht, mich mitzunehmen, antwortete er genervt und hielt inne, als er bemerkte, dass ich etwas Bett in meiner Handgepäcktasche bei mir hatte.
Ich zeigte ihm das Kleidchen hinten.
Sollen wir? Ich empfahl.
Wer spielt? fragte er.
Graham Dott und Ali Carter. Ich erklärte.
Ich liebe Stephen Hendry, sagte er.
Im Bett? Ich fragte.
Ja, stimmte er zu, alles ist besser als das.
Es dauerte nicht lange, ihn wieder loszuwerden, aber er brauchte eine Dusche und sein Rücken war wirklich durcheinander, so dass es fast drei Uhr war, als er sein Kleid anzog und ich ihn in den Range Rover trug und zu mir nach Hause brachte.
Ich trug sie auch hinein und trug sie nach oben in mein Zimmer, legte sie sanft auf das Bett, hob ihr schwarzes Kleid über ihren Kopf und ließ sie köstlich nackt zurück.
Ich fürchte, das Bett ist mehr zum Schlafen als zum Sex da, entschuldigte ich mich, Oh, die Tür funktioniert mit Handabdrücken, Pech gehabt, das Badezimmer ist auch da, also kein Pinkeln in die Ecke.
Er blickte mich stirnrunzelnd an, sein Rücken schien wund zu sein, also nahm ich die Flasche Lotion, die Mrs. Wilberforce bereitgestellt hatte, und begann, seinen Rücken damit einzureiben. Ich gebe dir ein Pfund pro Peitsche, das sind einhundert Pfund pro Tag, also siebenhundert Pfund pro Kopf. Woche.
Oh Gott, nein, rief sie, nein, ich kann das nicht ertragen. Können wir nicht vier-, fünfmal am Tag Sex haben?
Ich denke, ich kann, stimmte ich zu, Aber warum?
Um es dir natürlich zurückzuzahlen. er antwortete.
Warum hast du es eilig, gefällt es dir hier nicht? Ich fragte und zeigte auf das Fenster, das einen herrlichen Blick auf das Tal bot.
Ich will mein Leben zurück. sagte.
Als verlogene kleine lesbische Hure, schlug ich vor. Oh nein, mein liebes Mädchen, ich glaube nicht, ich habe keine Frau, meine Konkubine, meine kleine bereitwillige Hure, das habe ich für dich geplant, wenn du es akzeptierst.
Nein niemals. Ich will mein Leben zurück, sagte er.
Ich bin mir nicht sicher, ob das mit deiner kleinen lesbischen Freundin eine gute Idee ist, schlug ich vor. Und ein Bankrott würde deine Karriere ruinieren, schlug ich vor. Nein, ich denke, ein Jahr mit regelmäßigen Auspeitschungen, regelmäßigem Sex und einem Leben wie ein Tier. wird dir die Kraft geben, Gutes zu tun.
Nein, das geht nicht, protestierte sie, Okay, Sex, ja, Sex ist okay, aber schauen Sie um Himmels willen auf meinen Rücken.
Es ist sehr schön, versicherte ich ihr.
Aber es tut weh Und ich hasse dieses Gymnasium, sagte er.
Er lag mürrisch da. Sollen wir sagen, jeden Samstag hundert Peitschenhiebe und regelmäßigen Sex? Ich dachte: Nein, lass uns diesen Sex optional machen, Mund, Vagina, Anus, eigentlich überall, was sagst du dazu?
Um Gottes Willen sagte.
Und wir machen einen Deal über Ihre Schulden, schlug ich vor. Sie zahlen, und wir halten Sie von Insolvenzgerichten fern.
Was ist mit den anderen Tagen? Samstags werde ich ausgepeitscht, fragte er.
Ja, wenn du mich schneller bezahlen willst, sonntags ein Pfund pro Peitsche, fünfzig Pfund pro Fick.
Also, wo wohne ich? fragte.
Im Fitnessstudio, außer wenn du es zum Sex brauchst. sagte ich kalt.
Wie oft passiert das? fragte,
Sie können rund um die Uhr arbeiten, wenn Sie möchten, vielleicht in der Poststelle oder in der Cafeteria, oder als Reinigungskraft im Büro, wenn ich Sie brauche? Ich schlug vor, dann spürte ich, wie der Drang zurückkam. Geh auf deinen Rücken, ich will dich. Vielleicht ist es kein sehr romantischer Vorschlag, sagte ich, fügte dann aber hinzu: Und ich will dich morgen früh wieder, also lauf nicht weg.
Bastard er murmelte.
Diesmal will ich deinen schmutzigen Mund, fügte ich hinzu, als ich mich umdrehte. Es würde dir nichts ausmachen, wenn ich deine Mandeln mit meiner Zunge erforschen würde, oder?
Sie dachte, ich meinte Oralsex, aber als ich ihre Wangen umfasste, wusste sie, dass es etwas viel Intimeres war: Die Hure möchte es normalerweise privat halten, also ist es ein echter Bonus, wenn ich an dir üben kann. Ich erklärte.
Es ist okay, flüsterte er, Alles ist besser als letzte Nacht. Und so küssten wir uns und während wir uns küssten, ließ ich mich langsam in sie sinken.
Mmmmm, schön, kommentierte sie, und es war kaum ein Vorspiel, und ich war wunderbar in sie versunken und sah irgendwie unruhig oder verwirrt aus oder so.
Halten Sie sich nicht zurück, beharrte ich. Wenn Sie mich anschreien wollen, schreien Sie, es ist schalldicht. Ich schlug vor: Sag mir, dass du mich hasst, schrei, wenn du willst.
Das bin ich nicht, das sollte sich nicht so gut anfühlen, es ist nicht fair. Warum bist du nicht nett zu mir, tu so, als würdest du mich lieben oder so? sagte.
Weil du versucht hast, mich zu zerstören oder so, erklärte ich, jetzt halt die Klappe und genieße das Ficken.
Der Morgen kam köstlich, ich schaute nach unten und sah ihren Kopf, wie sie langsam an meinem Schwanz saugte, um ihn zu stimulieren.
Wer hat dir gesagt, dass du meinen Schwanz lutschen kannst? Ich fragte.
Ich möchte, dass du mit mir Liebe machst, antwortete er mit einem schelmischen Blick in den Augen.
Du versuchst zu vermeiden, ausgepeitscht zu werden. Ich gab ihm die Schuld.
Ja, gab er zu, Schau, wenn ich der beste Liebhaber bin, den du je hattest, wirst du mich dann verlassen?
Ja, wenn er dein bester Liebhaber überhaupt ist. Dann sag mir, dass du mich liebst, stimmte ich zu.
Dann liebe ich dich. sagte er ohne zu zögern.
Hey Mary, rief ich, Miss Hastings, Sie reden, als ob Sie es ernst meinten, es ist nur ein Spiel.
Für dich vielleicht, aber nicht für mich, das ist meine einzige Hoffnung, oder? fragte.
Es besteht kein Grund, emotional zu werden. Ist da? Ich erklärte.
Ich bin eine Frau, kein verdammter Roboter, sagte sie plötzlich ernst, Sie lieben mich und sagen, es ist nur ein Mist. Wen wollen Sie Mr. Williams täuschen, weil Sie mich nicht täuschen können.
Dann lasse ich dich von Perkins ficken. Ich empfahl.
Nein, das wirst du nicht. Sie wollten mich ganz für sich haben, Sie wollten mich in diesem Gerichtssaal, sagte er.
Ja, ich wollte dir sofort die Kleider vom Leib reißen und dich ficken, bestätigte ich, Du sahst so aus.
Sexy? fragte.
Wie die alten Bilder meiner Mutter, erklärte ich, Sehen Sie?
NEIN. sagte.
Lutsch mich, dann gibt es eine gute Schlampe. Ich sagte, aber sie tat es nicht, sie drehte sich auf mich, schnappte sich mein Erektionswerkzeug und ließ sich darauf fallen, bis ihre Muschi mich verschluckte: Ich bin dran, dich zu ficken Sie schrie und hüpfte ein paar Mal auf und ab, bevor ich sie herumdrehte und anfing, heftig auf sie einzuschlagen.
Ja, das fickt mich noch härter, du Bastard, sagte sie und plötzlich drehte sich alles um sie, es war aufregend, sie zu befriedigen und ich wollte, dass sie die beste Zeit hatte, und dann war es plötzlich vorbei.
Ich hielt ihn fest, ich wollte ihm sagen, dass alles in Ordnung sei, dass er sich keine Sorgen machen müsse, dass ich ihm vergeben habe, aber ich konnte nicht. Ich habe ihm nur gesagt, dass ich ihn liebe.
Ich weiß, sagte er, ich weiß, ruhen Sie sich jetzt aus, das machen wir nach dem Frühstück noch einmal.
Aber ich entschied so leicht, dass er mit seinem Verrat und seinen Lügen nicht davonkommen würde, eine gute Peitsche war nicht genug, nein, wenn er mein sein wollte, musste er dafür arbeiten.
Teil 3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Herzlich Willkommen auf unserer Plattform!

Wir begrüßen Sie herzlich auf unserer Webseite, einem Ort, an dem Ihre sinnlichsten Träume Wirklichkeit werden und erotische sex geschichten auf einzigartige Weise zum Leben erweckt. Unsere Plattform ist ein Ort der Leidenschaft und der Sinnlichkeit, wo wir Ihnen eine breite Palette an verlockenden Inhalten bieten, die von hinreißenden erotik sex geschichten bis hin zu fesselnden porno reichen.

Unsere unwiderstehlichen Angebote im Überblick:

  • Intime Erzählungen: Wir locken mit einer umfangreichen Sammlung von erotische sex stories, die darauf warten, Ihre Sinne zu beflügeln und Ihre tiefsten Begierden zu wecken. Von sanften Berührungen bis hin zu leidenschaftlichen Begegnungen nehmen Sie unsere Geschichten mit auf eine erotische Reise voller Lust und Verlangen.
  • Sinnliche Erotik Geschichten: Tauchen Sie ein in die Welt der Fantasie und der sinnlichen Lust mit unseren packenden erotik sex stories. Unsere einfallsreichen Autoren weben lebhafte Szenarien, die Ihre Vorstellungskraft beflügeln und xnxx Ihre geheimsten Fantasien anregen werden.
  • Verführerische Videos: Erleben Sie visuelle Genüsse mit unseren hochwertigen free xnxx und Videos. Von sinnlichen Momenten bis hin zu intensiven Erfahrungen bieten unsere Videos eine breite Palette an sinnlichen Eindrücken und verlockenden Darstellungen.
  • Kostenlose Erotik: Genießen Sie kostengünstige Verlockungen durch unsere Auswahl an free pornhub Inhalten. Unsere umfangreiche Sammlung bietet eine Vielzahl von sinnlichen Erlebnissen, die erotik sex geschichten Ihre Neugier wecken und Ihre intimsten Sehnsüchte stillen werden.

Unsere intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche ermöglicht es Ihnen, mühelos durch unsere sorgfältig kuratierten Kategorien zu navigieren und Inhalte zu entdecken, die Ihre individuellen Vorlieben ansprechen. Diskretion ist uns ein besonderes Anliegen, sodass Sie sich frei und unbeschwert auf Ihre sinnlichen Entdeckungsreisen begeben können.

Sind Sie bereit, Ihre tiefsten Träume in die Realität umzusetzen? Wir laden Sie herzlich dazu ein, unsere Webseite zu besuchen: erotische sex geschichten und sich von unseren unvergleichlichen erotik sex geschichten, fesselnden xnxx und vielem mehr verführen zu lassen. Unsere Plattform lädt Sie ein, die sinnlichen Grenzen zu erkunden, Ihre innersten Begierden zu entfesseln und sich in einem Ozean sinnlicher Genüsse zu verlieren. Besuchen Sie noch heute unsere Webseite und lassen Sie sich von der Fülle der sinnlichen Erfahrungen, die wir bieten, inspirieren. Wir heißen Sie willkommen, Ihre tiefsten Sehnsüchte zu erforschen und Ihre erotischsten Fantasien zum Leben zu erwecken. Erleben Sie sinnliche Freuden mit free sex geschichten und anderen verlockenden Inhalten, die darauf warten, entdeckt zu werden. Tauchen Sie ein in die Welt der sex stories, während Sie sich von unseren pornos hd Videos verführen lassen. Entdecken Sie die Spannung von gratis xnxx, die Sinnlichkeit von free redtube, die Leidenschaft von pornhub und die Intensität von porno xnxx – alles, um Ihre innersten Gelüste zu erfüllen. Bereit, Ihr Vergnügen auf die nächste Ebene zu heben? Erleben Sie die Ekstase mit youporn porno und genießen Sie die verführerischen Darbietungen auf xhamster videos, die Ihnen unvergessliche Momente der Leidenschaft bieten werden. Wir freuen uns darauf, Sie auf unserer Plattform für sinnliche Erotik willkommen zu heißen. Tauchen Sie ein und erleben Sie, was es bedeutet, Ihre tiefsten Verlangen zu entfesseln und in einer Welt der Lust und Sinnlichkeit einzutauchen.

lexy roxx porno sex geschichten